Grußwort vom Minister Vogelsänger:

Allen Freundinnen und Freunden der 12. Ökofilmtour ein herzliches Willkommen!

Die 12. Ökofilmtour steht in diesem Jahr im Zeichen des Luther-Jubiläums "500 Jahre Reformation". Mit seinen Thesen hatte der Wittenberger Mönch 1517 das bürgerliche Selbstbewusstsein gestärkt und Anstöße zur Veränderung des Denkens und letztlich der gesellschaftlichen Verhältnisse gegeben.
Für den Theologen Luther gehört die Bewahrung der Schöpfung zu seinen Grundüberzeugungen. "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen", soll er gesagt haben. Auch wenn dieses Zitat nicht sicher verbrieft werden kann, bietet es Anlass, über Grenzen des Wachstums und den Erhalt der Natur neu nachzudenken.
Auch dazu gibt die Ökofilmtour wieder zahlreiche Anlässe. Von Januar bis April wird Brandenburgs Umweltfilmfestival in mehr als 60 Orten im Land Station machen. Als Schirmherr wünsche ich den ausgewählten Filmen viele Zuschauer, im Nachgang angeregte Diskussionen und - ganz im Geiste Luthers - die Lust an neuen Erkenntnissen.

Jörg Vogelsänger
Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt
und Landwirtschaft des Landes Brandenburg



     
     
     
   


Mit freundlicher Unterstützung durch:    
     


Festival des Umwelt- und Naturfilms Ökofilmtour
FÖN Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e.V.
Haus der Natur , Lindenstraße 34 , 14467 Potsdam
 



Druckversion