Die Atommüll-Lüge

Magie der Fjorde

Winzige Wunder: Insekten

Gottes Lieblinge

Zeit für Stille

Amelie rennt

Weniger ist mehr?

Vom Glück, anders zu wirtschaften

Der Wahnsinn mit dem Weizen

Die Folgen unserer Agrarpolitik

Climate Warriors

Der Kampf um die Zukunft

Im Königreich der Pilze

Faszination Erde

Planet der Wälder

Grizzlys hautnah

Bären wie wir

Alles für die Tonne

Wildes Deutschland

Das Erzgebirge

Eldorado

Gefährliche Umwelthormone

Dramatisches Insektensterben

Sind unsere Insekten noch zu retten?

Die Öko-Rebellen vom Himalaja

PROGRAMMFILM

Urlaub in Tschernobyl - Tourismus und Alltag in der Sperrzone

Reportage: 44 Minuten
Ein Film von Markus Augé, 2018

Thema: Zukunftsfragen: Vom Supergau zum Atomausstieg

1986 fand im Kraftwerk von Tschernobyl die schwerste Atomkatastrophe in der Geschichte statt. Doch in der radioaktiven Sperrzone herrscht heute keine Totenstille. Tausende Touristen strömen jedes Jahr zur Unfallstelle, um eine einzigartige Sightseeingtour zu bekommen. Das Geschäft mit dem post-radioaktiven-Tourismus boomt und hilft, neue Augenzeugen für den Atomausstieg zu gewinnen.

Credits

A: Markus Augé
K: Harry Schlund
P: FLORIAN-Film GmbH für WDR und ARTE-Reihe: „Regards - Re:“ 
R: Petra Schmitt-Wilting

PROGRAMMVORSCHAU