Veranstaltung am Freitag, 20.03.2020

Strausberg, bundtStift-Schulen

Prötzeler Chaussee 7
15344 Strausberg

03341-311355
bundtstift.de

09.00 Uhr

Programmfilme


Schulveranstaltung

9.00 Uhr und 10.30 Uhr:

"Die Wiese - ein verlorenes Paradies?"

Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig, ja so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Nirgendwo leben mehr Tierarten auf engstem Raum zusammen und nirgendwo ist das Konzert tierischer Interpreten vielfältiger. Eine Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. Eine Welt, die wir aus Kindertagen, aus Filmen und Büchern kennen. Nichts  ist dem völligen Verschwinden so nahe, wie die Blumenwiese.98% des extensiven Grünlandes ist in den letzten Jahren in Ackerland verwandelt worden, durch Düngung mit Gülle und Kunstdünger und durch kurze Mähintervalle. Nichts davon geschah durch bösen Willen.

Der größte Teil  der Filmaufnahmen entstand vor der Haustür von Jan und Melanie Haft in Dorfen, in der Nähe von München. Dort hat die Nautilus Film GmbH des Ehepaares ihren Sitz. Inspiriert wurde dieser Film von Haimo R. Rethwisch von der  Deutschen Wildtierstiftung, dem dieser Film nach dessen Tod 2014 auch gewidmet ist.  Jan Haft übernahm dafür Redaktion, Regie, Kamera und Schnitt, seine Frau die Produktions- und Herstellungsleitung

Anschließend ein Gespräch mit einer Referentin der NAJU Brandenburg oder BUJU Brandenburg.

12.15 Uhr:


"Kesse Kuh - Perfekte Milch"
Samura hat’s gut. Die schwarz-weiße Milchkuh verbringt sechs Monate im Jahr in ihrer kleinen Herde auf Wiesen in Süddeutschland. Sie kann sich im Gras wälzen, an Bäumen schnuppern, sie kann fressen, was sie will und hat viel Auslauf. Doch die meisten der über 4 Millionen Milchkühe in Deutschland stehen heute nur noch im Stall. Der Bio-Bauer Alexander Zulic ist überzeugt, das Leben auf der Wiese entspricht den Urinstinkten der Tiere. Sie sind glücklich und liefern auch noch bessere Milch.

Anschließend Gespräch mit Kirsten Hänsel von Hofgut Apfeltraum. (angefragt)

"Die Wiese - ein verlorenes Paradies?"

Anschließend ein Gespräch mit Hartmut Kretschmer,Entomologe, NABU Neuenhagen. (angefragt)

13.55 Uhr:

"Upgrade - Wahn"
"Stromfresser Internet - Die Schattenseiten der Digitalisierung"
Anschließend ein Gespräch mit Tilman Santarius, Professor der TU Berlin und Buch-Autor. (angefragt)

"Europas Dreckige Ernte"
Anschließend ein Gespräch mit Bio-Gemüse-Produzenten aus der Region. (angefragt)

"Klima retten und die Welt verändern?"

Die Aktionen von "Fridays for Future" sind zu einer großen internationalen Jugendbewegung herangewachsen. Kurz vor dem weltweiten Klimastreik am 20. September 2019 beleuchtet der Film die Hintergründe, zeigt aber auch, dass das Thema Klimawandel heute noch vielen egal ist. Deshalb ist es wichtig, dass die engagierten Jugendlichen in der Bevölkerung Verbündete finden. Wie soll aus Protest Politik werden, wie aus Wut Veränderung?

Anschließend ein Gespräch mit Vertreter*innen von Fridays for Future und einem Glücksforscher. (angefragt)

PROGRAMMVORSCHAU