Liebes Publikum, liebe Einreicher der Filme für den Wettbewerb,

zum 10. Jubiläum des Brandenburger Festivals für Umwelt- und Naturfilme "Ökofilmtour 2015" herzlich willkommen! Wie Sie sehen, können wir Ihnen dazu ein besonderes Programm bieten!

Jahr für Jahr bringt diese Filmtournee von Januar bis April mehr als 10 Tausend Zuschauern im ganzen Land aufregende und aktuelle Filme von wahrlich unterhaltsamer und künstlerisch origineller Art. Dann dauert oft der Disput darüber viel länger als das zuvor Gesehene.
Diese Themen können lebenslanges Lernen sogar zum besonderen Vergnügen machen, oft auch aus der Betroffenheit heraus. Kein noch so kluger Vortrag kann beunruhigen, begeistern und sensibilisieren wie diese Bilder. Anschaulicher kann Umweltbildung nicht sein! Und dabei lebensnah, kurzweilig und mitunter sogar ungezwungen heiter.
Wir wünschen allen Teilnehmern an den Veranstaltungen viel Erfolg, uns viele neugierige, kritische Besucher sowie der Jury eine gute Wahl.

Ihre Festivalleitung
Dr. Jutta Schölzel Ernst-Alfred Müller

Kurzfilme

     
Drei Experten drehen auf
Kurzfilm-Parodie: 4 Minuten
Drei typische Umweltexperten in Bierlaune: Mit Phrasen zur Energiewende wollen sie, einander übertreffen. Schleimiger Disput wird zu Silbengeprassel. Eine Schnecke flieht.  
A, K, P, D: Volker Heymann
Verleih: aug & ohr medien Berlin, 2013Verleih: aug & ohr medien Berlin, 2013
Kontakt: http://augohr.de  
     
ARD „Monitor“: Fracking - Wem die Technologie wirklich hilft
Magazin-Beitrag: 9 Minuten ab Klasse 7
Ist Fracking ökonomisch und ungefährlich? Sind die Gutachter wirklich unabhängig? 
A: Markus Zeidler, Peter Onneken, Frank Konopatzki, Jürgen Döschner
P: WDR Redaktion Monitor, 2014
Video: in ARD-Videothek noch bis 02.10.2015  
     
Ice is Melting (Das Eis schmilzt)
Klima-Spot: 3 Minuten
Das Eis schmilzt auf den Alpen-Gipfeln… Stoppt den Klimawandel!  
A: Sebastian Stojetz K: Carla Muresan
D: R. Koussouris, L. Stade, L. Fernandes
P: Cocofilms, Kringer & Hufnagel GbR mit der Hochschule für Film und Fernsehen München,
Verleih: aug & ohr medien Berlin 2014
Kontakt: http://augohr.de  
     
Molly und Andy
Animation: 3 Minuten ab Klasse 4
Zwei Meerschweinchen mit Migrationshinter- grund: Ursprungsland ist Peru. Beobachtet von einer brasilianischen Trickfilm-Autorin, die Deutschland zu ihrer Wahlheimat machte.  
A + K: Ceci Leal
P: Mixed Media Ceci Leal, Radek Vogt
Kontakt: cecileal@yahoo.com.br  
     
ARD „Neuneinhalb“: Saure Meere - Unterwasserwelt in Gefahr
Kurzfilm: 10 Minuten ab Klasse 4
Messbares Problem: Die Meere werden saurer. Frage an die Forscher in Kiel: Was sind die Ursachen und Folgen für Pflanzen und Tiere?  
A: Nasibah Sfar K: Martin Beume
D: Johannes Büchs (Reporter)
P: tvision GmbH im Auftrag des WDR, 2014
Video: http://neuneinhalb.wdr.de/sendungen/2014/07/2014_07_19.php  
     


Filmprogramm

     
Alles Öko auf dem Traumschiff
Dokumentation: 45 Minuten
Thema: Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
Ozeanriesen bringen nicht nur Glanz in Norddeutschlands Hafenstädte, sondern auch Abgase. Die Kreuzfahrtbranche boomt. Ob in Norwegen, Venedig oder Hamburg, die meisten Schiffe fahren mit Schweröl und Schiffsdiesel, kaum eines mit Abluftfilter. Die Emissionen von Schwefel, Stickstoff und Russpartikeln machen selbst noch im küstennahen Bereich 20 bis 50 Prozent der Luftverschmutzung aus. Zwar sind die gesetzlichen Bestimmungen für Unternehmen moderat, doch wachsender Widerstand erzwingt Änderung. 
A: Andreas Orth
K: Kay Andersson, Tilo Burmeister
P: Andreas Orth CS TV Produktion
NDR-Reihe „45 Minuten" 2014
Kontakt: a.breitkreuz@ndr.de 
     
Alfred Brehm - Die Gefühle der Tiere
Dokumentation: 90 Minutenab Klasse 7
Der Naturforscher Alfred Brehm (1829-1884) war mit seinem Werk „Brehms Tierleben“ für Naturfreunde zu allen Zeiten prägend. Seine detailfreudigen Schilderungen über das Leben der Tiere verzauberten Generationen von Lesern. Heute kann uns der Naturfilm genau die Stätten seiner Forschungsreise durch das Afrika von 1847 bis 1852 zeigen.
Anstoß und Motivation für dieses Forscherleben erhielt Brehm von seinem Vater im thüringischen Renthendorf.
Erzähler Roger Willemsen führt sehr kenntnisreich durch dieses Doku-Drama. Dabei werden die Brehmschen Aussagen über sein Leben und das der Tiere mit der Kamera überprüft.

 
A: Kai Christiansen
K: Dirk Heuer
D: Vladimir Burlakov (Alfred Brehm)
Roger Willemsen (Sprecher)
P: Studio Hamburg DocLights GmbH im Auftrag des NDR in Zusammenarbeit mit ARTE, 2013
Redaktion: Ulrike Dotzer, Monika Schäfe
Kontakt: www.doclights.de 
     
Am Ende der Milchstrasse
Dokumentarfilm: 97 Minuten
Thema: Ländliche Entwicklung in Deutschlands Osten
Eine kleine Dorfgemeinschaft am Ende der Welt. Mit Eigensinn und trockenem Humor gestaltet sie ihre Umwelt so, wie es der Alltag bringt. Denn am Rande des Existenzminimums ist man angewiesen auf die Natur und gegenseitige Hilfe. Der Film erzählt eindrucksvoll, wie aus der Not Tugend wird, und macht Lust, längst verloren geglaubte Werte wieder zu beleben. 
A: Leopold Grün, Dirk Uhlig
K: Börres Weiffenbach
P: Ricardo Brunn 2012
Neue Visionen Filmverleih Berlin
Kinostart: 2013
Kontakt: www.neuevisionen.deWeitere Informationen: www.mm-filmpresse.de  
     
Australien - Das Abenteuer (Making-Of)
Dokumentarfilm: 43 Minuten ab Klasse 4
Thema: Persönliches Engagement für den Artenschutz
In der Vielfalt australischer Landschaften sind Tierarten zu erleben, die es nur dort gibt. Diesmal werden die gefährlichen Abenteuer bei Dreharbeiten zu diesem Film erzählt: Neben Ausdauer, Mut braucht ein Naturfilmer das Wissen über Natur.  
A: Heiko De Groot
K: Thoralf Grospitz, Jens Westphalen,
Klaus Weißmann, Rolf Sziringer
P: Koproduktion von Doclights, ARTE, Terra Mater und National Geographic, NDR Naturfilm: Producerin Susanne Lummer, Produzent: Jörn Röver.
Redaktion: Monika Schäfer (NDR/ARTE), Wolf Lengwenus (NDR). 2014
Redaktion Monika Schäfer (NDR/ARTE), Wolf Lengwenus (NDR)
Kontakt: www.doclights.de  
     
Bärenkinder
Dokumentarfilm: 44 Minuten ab Klasse 1
Thema: Bewahrung der biologischen Vielfalt, Artenschutz
Der Tscheche Vaclav Chaloupek ist ein Jahr lang „Ersatzmutter“
für zwei europäische Braunbären. Witzige und überraschende
Situationen machen den Film zum spannenden Abenteuer. 
A: Angelika Sigl, Volker Arzt
K: György Boros, Brian McClatchy,
Dietmar Nill, Dieter Szöke, Karel Bros
P: TEXT+BILD Medienproduktion GmbH
für BR, SWR 2013
Kontakt: info@textundbild.de 
     
Betongold
Wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam
Dokumentation: 45 MinutenThema: Sozialverdrängung aus Wohngebieten: Gentrifizierung
Die Filmemacherin, Freiberuflerin, alleinerziehende Mutter schildert am eigenen Beispiel, was es heißt, wenn die Mietwohnung zur luxussanierten Eigentumswohnung werden soll. Über zwei Jahre dokumentiert sie aus der Perspektive der Hausbewohner die "legalen" Schikanen im Wohnungsmarkt . Sie alle wehren sich, wollen bleiben, denn die soziale Umwelt ist mehr als nur Wohnung. Als sichere Geldanlage in einer unsicheren Finanzwelt wird bezahlbarer Wohnraum verknappt und dadurch oft die gewachsene Sozialstruktur zerstört.  
A: Katrin Rothe
K: Martin Langner
P: RBB - Gabriele Conrad
ARTE - Dagmar Mielke 2013
Kontakt: DokuZeit@rbb-online.de
Video: in RBB-Videothek noch bis 08.04. 2015  
     
Böse Mine, gutes Geld
Das schmutzige Geschäft mit der Kohle
Dokumentation: 45 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Energiewende und Klimaschutz
Mit dem Atom-Ausstieg Deutschlands steigt der Bedarf an Steinkohle. Doch die letzten deutschen Bergwerke werden 2018 schließen. Schon jetzt importieren die Stromkonzerne rund 75 Prozent der Steinkohle aus dem Ausland. Deren Abbau verursacht dort jedoch gewaltige Umweltschäden. In den USA werden ganze Berge weggesprengt, in Kolumbien ermorden Paramilitärs Bauern, die gegen die Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen protestieren, in Russland steigt die Sterblichkeit in den Kohlegebieten um 20 Prozent und in Südafrika wird das ohnehin schon knappe Grundwasser vergiftet. Reporter verfolgen die Wege der Billigkohle und zeigen, wie unser Energiehunger andernorts das Leid der Menschen vergrößert. Nicht erst nach dem Klimawandel.

 
A: Peter Ruppert, Jo Schück, Michael Strompen
K: Peter Ruppert, Michael Strompen
P: ZDF „Zoom“ 2013
Kontakt: zdfzoom@zdf.de  
     
Brückenjahre
Dokumentation: 98 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Energiewende und Klimaschutz
"Brückentechnologie", "Förderbrücke“, Begriffe für die Lausitz, eine Region, deren Wohl und Wehe mit der Braunkohle verbunden ist, die dafür einen Ort nach dem anderen opfert. Was wiegt für Menschen in Dörfern wie Attawasch, Grabko oder Kerkwitz schwerer: Heimat oder Arbeit? Seit 2008 beobachtet Peter Bendix beide Seiten. Durch Crowdfundig realisiert, bewahrt er seine Unabhängigkeit. Auch 2014 wird in Kerkwitz wieder ein Maibaum aufgestellt, ein Kind geboren und voller Zuversicht sogar ein Dorfladen eröffnet.  
A + K: Peter Bendix,
K: Andreas Albrecht
P: Peter Bendix - Crowdfunding 2014
Kontakt: www.brueckenjahre.de  
     
Der Deutsche-Bahn-Check
Dokumentation: 44 Minuten
Thema: Gesellschaftliche Mobilität, öffentliche Daseinsvorsorge

300.000 Mitarbeiter, mehr als vier Milliarden Reisende und fast 40 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr - die Bahn ist riesig. Aber bietet sie auch Top-Leistung? Im Alltag vieler Zugreisender stehen hier das Preissystem, die Pünktlichkeit und die Sauberkeit auf dem Prüfstand. Der Film wirft auch einen Blick hinter die Kulissen der DB. Wie sinnvoll wird in die Infrastruktur investiert? Kritisch wird z. B. das Brandenburger Streckennetz hinterfragt, wo Zugverbindungen erst ausgedünnt, dann eingestellt wurden. Auch die geschönte Pünktlichkeitsstatistik gibt der DB kaum Anlass zur Besserung.

 
A: Franziska Pröber,
Norman Laryea
P: WDR, Detlef Flintz
Simon Pützstück 2014
Kontakt: WDR-Markenscheck
www.wdr.de/tv/markencheck
Video: in ARD-Videothek noch bis 08.09.2015  
     
Deutschlands heimliche Atomtransporte
Dokumentation: 30 Minuten ab Klasse 7
Thema: Zukunftsfragen: Widersprüche zum Atomausstieg
2011 hat die Bundesregierung den Atomausstieg beschlossen. Bis Ende 2022 sollen alle deutschen AKW abgeschaltet sein. Doch warum bleibt das noch immer eine Mogelpackung?
Der Film entlarvt die Rolle Deutschlands bei der Anreicherung von Uran und der Produktion von Brennstäben. Jährlich sind ca. 10 000 geheime Nuklear-Transporte ohne besonderen Schutz vom Hamburger Hafen hin und zurück unterwegs. Eine Brandkatastrophe wurde dort 2013 gerade noch verhindert.

 
A: Björn Platz
K: Boris Mahlau, Daniel Nagel
Leitung: Volker Angres
P: ZDF-Reihe: „planet e“
29.06.2014
Kontakt: planet-e@zdf.de
Video: in ZDF-Videothek noch bis 29.06.2015  
     
Die Dschungelkinder
Dokumentation: 26 Minuten ab Klasse 1
Thema: Arten- und Naturschutz, Schutz indigener Völker
Mackline (13) gehört zu den Batwa-Pygmäen, afrikanisches Waldvolk, das im Grenzgebiet zwischen Uganda und Kongo lebt. Weniger als 3.000 Menschen zählt ihr Volksstamm nur noch. Früher waren sie traditionell Jäger und Sammler. Mit ihrem Bruder Wilber besucht sie eine Internatsschule. Dorthin fahren sie lange mit dem Motorradtaxi und bleiben für drei Monate fern von zuhause. Sie lernt fleißig, denn sie will später Ärztin werden. Jedoch sehnen die Kinder sich nach der Natur im herrlichen Dschungel, wo Männer ihres Volkes den Schutz der seltenen Berggorillas übernommen haben.  
A+K: Frank Feustle
P: FF-movie.tv
rbb media GmbH
KiKa-Reihe: Schau in meineWelt
RBB 2014
Kontakt: ffeustle@ff-movie.tv
info@rbb-media.de
Video: www.kika.de/schau-in-meine-welt/sendungen/sendung75632.html

 
     
Energie vom Feld - Aus Mais wird „Bio“-Strom
Dokumentarfilm: 45 Minuten ab Klasse 7
Thema: Zukunftsfragen: Monokultur oder biologische VielfaltNirgendwo in der Welt gibt es so viele Biogasanlagen wie in Deutschland: 7.500, davon 2.500 allein in Bayern. Durch staatliche Subventionen, für 20 Jahre garantiert, ist Biogas zum Milliardengeschäft geworden. Der Anbau von Energiepflanzen führte in Bayern wie in Brandenburg zum Anstieg der Pacht- und Bodenpreise. Der ungebremste Maisanbau wurde für die Natur und ihre biologische Vielfalt zur Bedrohung mit unabsehbaren Folgen für die Umwelt. Demzufolge haben sich die Weltmarktpreise von Mais verdreifacht, so dass sich Millionen Menschen ihr Grundnahrungsmittel nicht mehr leisten können. 
A: Lorenz Knauer
K: Marcus Marschall
Sprecher: Elmar Wepper
P: Reihe: „Unter unserem Himmel“
Johannes Pechtold, BR 2013
Kontakt: wunff.br.de/himmel  
     
Geheimnisvoller Garten
Dokumentarfilm:
1. Frühlingserwachen je 44 Minuten
2. Erntezeit ab Klasse 4
Themenjahr: Lebendige Landschaften - Bundesgartenschau
Schon immer gilt der Garten als Abbild des Paradieses, das demzufolge auch „Garten Eden" genannt wird. Nicht allein die Natur führt hier Regie, sondern auch der Mensch. Er schafft sich hier seine eigene Welt voller betörender Formen, Farben und Düfte. Dort siedeln sich aber auch jede Menge Pflanzen und Tiere an, von denen wir wenig wissen und wohl auch gar nichts wissen wollen. Tiere, die kaum einer kennt.
Der zweiteilige Film erklärt, wie die einen mit den anderen zusammen leben und warum es gut und wichtig ist, wenn wir der Natur in den vielen Gärten etwas mehr Raum geben.

 
A: Jan Haft Gerwig Lawitzky, Th. Franke
(Preis Bester Naturfilm - Ökofilmtour 2008)
K: Kay Ziesenhenne, Stephan Krasser, Jan Haft, Johannes Berger
P: Nautilusfilm (Melanie Haft) und NDR Naturfilm Doclights (Producer: Tom Synnatzschke, Produzent: Jörn Röver) im Auftrag des NDR in Zusammenarbeit mit ARTE, ORF, 2014
Redaktion: Ralf Quibeldey (NDR), Monika Schäfer (NDR/ARTE), Franz Fuchs (ORF)
Kontakt: http://nautilusfilm.com
Weitere Informationen: www.daserste.de (Suche unter "Erlebnis Erde")  
     
Giftige Geschäfte
Der Elektromüllskandal
Dokumentarfilm: 86 Minuten
Frankreich, Spanien 2014
Thema: Zukunft für globalen Umwelt- und Verbraucherschutz
Giftige Lawine Elektroschrott: Computer, Fernseher, Handys, Haushaltsgeräte. 75 Prozent kommen nie in den offiziellen Recycling-Anlagen an, sie werden illegal nach Indien, China oder Afrika verschifft. Ein Millionengeschäft, das dort die Umwelt, Gesundheit und das Leben vieler Menschen zerstört.
Der Film führt durch Europa, China, Afrika und in die USA. Er zeigt fehlende Kontrollen, Geldgier und Korruption des Recycling-Systems, das diese illegalen Exporte nährt. Oft kommt der Schrott sogar, als neue Chips deklariert, zurück und kann in vielen Sicherheitssystemen zur Gefahr werden.

 
A: Cosima Dannoritzer
K: David Attali, Jean-Lus Bréchat, Carla d’Arnaude, André Dekker, Hervé Glabeck, Andrew Land u. a.
P: Media 3.14, Televisión Española
TV de Catalunya, Yuzu Paris,
ARTE France, Anne Voirin 2014
Kontakt: a-voirin@artefrance.fr
Infos, Video: http://future.arte.tv/de/giftige-geschaefte-mit-elektromuell  
     
Göttliche Lage
Eine Stadt erfindet sich neu
Dokumentarfilm: 99 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Soziale Stadtentwicklung, Wohnen

Im Ruhrgebiet auf einem ehemaligen Stahlwerksgelände Dortmunds wird über fünf Jahre ein neuer Stadtteil gebaut. Den Mittelpunkt bildet ein künstlicher See mit Marina, einer Piazza, luxuriösen Wohnungen und Bürogebäuden an seinen Ufern. Aber viele Menschen dort, die früher im Stahlwerk arbeiteten, können sich das Wohnen am See nicht leisten. Eine Langzeitbeobachtung über den Strukturwandel von der Industrie- zur Freizeitgesellschaft: Planer und Anwohner, Visionäre und Zweifler werden als Gewinner und Verlierer dieses gesellschaftlichen Fortschritts gezeigt und befragt.  
A: Ulrike Franke, Michael Loeken
K: Jörg Adams, Michael Loeken u.a.
P: Filmproduktion Loekenfranke
R: Sabine Rollberg, Jutta Krug
WDR, ARTE 2014
Kontakt: www.loekenfranke.de
Prädikat besonders wertvoll (FBW)
Weitere Informationen, Facebook und Trailer: www.goettliche-lage.de  
     
Grenzgänger am Grünen Band
Dokumentarfilm: 44 Minuten ab Klasse 7
Thema: 25 Jahre Mauerfall, Bewahrung der biologischen Vielfalt
Der einstige lebensgefährliche Grenzstreifen erfüllt heute auf 1 400 km Länge mehr als 100 Biotope mit Leben. Geschichte und großartige Tierbeobachtungen, Naturschutz der Zukunft.  
A: Uwe Müller
K: Uwe Müller, Boas Schwarz
P: Capricornum Film
ARD-Reihe: „Wildes Deutschland“
BR, NDR, HR, MDR 2014
Kontakt: ralf.fronz@mdr.de
Weitere Informationen: www.erlebnisgruenesband.de
www.mdr.de/wissen/natur-tiere/grenzgaenger-am-gruenen-band100.html
 
     
Der große Deal
Geheimakte Freihandelsabkommen
Dokumentation: 30 Minuten
Thema: Globaler Verbraucher- und Umweltschutz in der EU
TTIP -Transatlantic Trade and Investment Partnership- wird von EU und USA intransparent verhandelt und ist umstritten. Kritiker befürchten eine riesige Privatisierungswelle und die Angleichung an die niedrigen Umweltstandards in den USA.  
A: Stephan Stuchlik, Kim Otto
K: Detlef Hohlmann
P: Redaktion Monitor, WDR 2014
Reihe: „Exclusiv im Ersten“
Kontakt: monitor@wdr.de
Video und weitere Informationen:
in RD-Videothek noch bis 04.08.2015  
     
Häuser erhalten. Räume eröffnen!
Dokumentation: 25 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Soziale Anregungen für Wohnen
Nutzung statt Leerstand. Mit Modellen wie „Wächterhaus“ und "Ausbauhaus“ organisieren mehrere Vereine in Deutschland eine Nutzung auf Zeit zwischen Eigentümern und zumeist jungen Wohnungssuchenden mit Gewinn für beide Seiten.

 
A: Holger Lauinger, Daniel Kunle
K: Daniel Kunle
P: Sein im Schein Filmproduktion
Kontakt: www.sein-im-schein.de
Video: http://vimeo.com/84391735  
     
Hummeln
Bienen im Pelz
Österreich, Dokumentarfilm: 50 Minuten ab Klasse 7
Thema: Bewahrung der biologischen Vielfalt, Landwirtschaft
In so noch nie gesehenen Aufnahmen wird ein Hummelvolk über ein Jahr beobachtet. Die Verwandte der Biene ist weniger anfällig für Krankheiten. Für höhere Erträge in der Landwirtschaft wird sie zur Bestäubung in Gewächshäusern eingesetzt.  
A: Kurt Mündl
K: Franz Cee, Kurt Mündl
P: Power of Earth Production K. Mündl
Österreichischer Rundfunk
ORF Universum 2013
Kontakt: birgit.dallinger@orf.at
Weitere Informationen und Bilder: http://programm.orf.at/?story=27749  
     
Im Zauber der Wildnis: Banff Nationalpark
Dokumentarfilm: 44 Minuten ab Klasse 7
Thema: Nationalparkidee und Schutz der biologischen Vielfalt
Porträt eines der ältesten Nationalparks der Welt in Kanadas Rocky Mountains. Jährlich besuchen ihn etwa 5 Mio. Menschen, ewiges Spannungsfeld zwischen Nutzung und Naturschutz.

 
A: Jochen Schliessler,
Nanje de Jong-Teuscher
K: Bernd Zühlke, Michael Klekamp
P: Spiegel TV, ZDF 2013
R: Susanne Becker, ZDF
Kontakt: www.zdf.de
Video: Im Zauber der Wildnis, Teil 1 - in der ZDF-Mediathek abrufbar  
     
In Sarmatien
Kino-Dokumentarfilm: 122 Minuten
Thema: Zukunft Osteuropas im gesellschaftlichen Wandel
Sarmatien - antikes Reich zwischen Ostsee, Weichsel, Wolga bis zum Schwarzen Meer, Traumland des Dichters Johannes Bobrowski (1917-1965) in Geschichte und jüngster Gegenwart.  
A: Volker Koepp
K: Thomas Plenert
P: Vineta Film, RBB 2013
R: Rolf Bergmann, RBB
Verleih: Salzgeber Medien GmbH
Kinostart: 2014
Kontakt: www.salzgeber.de
Weitere Informationen, Trailer: www.volker-koepp-film.de/in-sarmatien  
     
Karussell des Lebens - die Streuobstwiese
Dokumentarfilm: 43 Minuten ab Klasse 1
Thema: Biologische Vielfalt und Kulturlandschaftspflege
Zusammenspiel von Natur, Mensch und Tier im Rhythmus der Jahreszeiten: Der Lebensraum Streuobstwiese ist ein altes europäisches Kulturgut und wichtiges Biotop am Rande vieler Städte und Dörfer Süddeutschlands. Als Viehweide und Obstgarten angelegt, muss sie durch Pflege des Menschen wie Baumschnitt oder Mahd in ihrer Vielfalt erhalten werden.

 
A: Annette und Klaus Scheurich, Mi-Yong Brehm, Moritz Mayerle
K: Alexandra und Steffen Sailer,
Klaus Scheurich, Boas Schwarz
P: Marco Polo Film AG, Heidelberg
mit BR, WDR, ZDF, ARTE 2014
Infos: http://pomologen-verein.de
Kontakt: http//marco-polo-film.de www.streuobstwiesen.org,  
     
Der Kinderreport: Nachwuchssorgen im Wohlstandsland
Dokumentation: 44 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Sozialer und demografischer Wandel?
Deutschland hat zu wenig Kinder! -wird seit Jahren behauptet. Statistisch 1,4 Kinder pro Frau schüren Angst vor der eigenen Demografie als ökonomischer Faktor bis zu künftigen Renten. Der Film gibt überraschende Antworten und eine neue Sicht.  
A: Ulrike Gehring
K: Martin Warren
P: ARD-Reihe: „die story“ HR 2014
Kontakt: screenart@screenart.tv
Weitere Informationen und Video: in ARD-Videothek noch bis 04.08.2015  
     
Kleiner Langschläfer hellwach - die Haselmaus
Dokumentarfilm: 45 Minuten ab Klasse 1
Thema: Filmporträt einer Tierart für den Artenschutz
Die Haselmaus ist selten, sehr scheu, nachtaktiv und wie ihr Verwandter, der Siebenschläfer, nur für ein halbes Jahr wach.  
A: Beatrix Stoepel, Joachim Hinz
K: Joachim Hinz
(Kinder- und Jugendfilmpreis Ökofilmtour 2012)
P: Naturfilm Hinz
R : Gabriele Conze WDR 2014
Kontakt: info@naturfilm-hinz.de
Weitere Informationen und Trailer: www.naturfilm-hinz.de  
     
Lilly im Land der Moore
Animationsfilm: 14 Minuten ab Klasse 1
Thema: Zukunftsfragen zum Moor- und Klimaschutz
Das kleine Mädchen Lilly unternimmt auf dem Rücken der Libelle eine abenteuerliche Reise in die geheimnisvolle Welt der Moore und ihrer Bewohner, über die viel zu erfahren ist.
Diese Geschichte ist auch als kostenloses Kinderbuch bei der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg erhältlich. 
A: Corinna Nickel, Roland Kruschak
K: Romek Trojanowski, Rowan Tallan, Michael Engelhardt
P: Stiftung NaturSchutzFonds
EU LIFE Projekt"Kalkmoore Brandenburgs 2014
Kontakt: lilly@naturschutzfonds.de
Weitere Informationen für Pädagogen, ein Mitmachbuch und das Video: www.kalkmoore.de/weitere-informationen/fuer-kleine-moorforscher.html  
     
Mitgift - Ostdeutschland im Wandel
Dokumentarfilm: 97 Minuten
Thema: Persönlichkeiten, Bildung für nachhaltige Entwicklung
Natur als Mitgift der Wiedervereinigung im persönlichen Erlebnis des Kameramannes Roland Blum: Das Ende der ostdeutschen Industrie als Umweltbelastung. Seit 1990 gaben die Umweltgruppen oder Wissenschaftler wie Michael Succow wichtige Impulse für den Neuanfang im gesamtdeutschen Naturschutz.  
A: Roland Blum, Jochen Wisotzki
K: Roland Blum, Norbert Kleiner,
Wolfgang Lindig
P: Roland Blum Filmproduktion
SWR, HR, RBB 2013
Kontakt: info@blumfilm.de
Infos, Trailer: http://mitgiftderfilm.de  
     
Natur unter Beschuss: Ökologische Kriegsfolgen
Dokumentation: 52 Minuten ab Klasse 7
Thema: Krieg als intensivste Form des Ressourcenverbrauchs
Der Film untersucht Folgen der beiden Weltkriege, Vietnams, des Wettrüstens und der versenkten Munition in den Meeren.

 
A: Maximilian Mönch
K: Robert Cöllen, Philip Vogt
P: werwiewas Medienproduktion Gregor Streiber, 3 Sat 2013
Kontakt: info@werwiewas.com
Weitere Informationen und Video: in 3Sat - Mediathek  
     
Nur der Pole bringt die Kohle
Dokumentarfilm: 90 Minuten Ökofilmtour-Premiere
Thema: Ländliche Entwicklung in der EU: Polen - Uckermark
Seit 2004 die Grenze fiel, gilt es viele Vorurteile zwischen Polen und Deutschen zu überwinden. Der Film ist eine skurrile Milieustudie über günstiges Land, typische Polen, typische Deutsche, über noch Fremdheit und das neue Europa. Nahe Stettin besiedeln bereits viele Polen Dörfer in Deutschland, deren Einwohnerzahl zurückgegangen war.

 
A: Markus Stein, Anna-Maria Hora
K: Bernadette Paassen, Miriam Tröscher, Rasmus Sievers, Manni van Andern
P: Olaf Jacobs, Hoferichter & Jacobs
(Preis bester Naturfilm - Ökofilmtour 2013)
MDR, ARTE 2014
Kontakt: info@hoferichterjacobs.de
Weitere Informationen und Video: www.nurderpole.de  
     
Planet der Spatzen
Österreich Dokumentarfilm: 52 Minuten ab Klasse 4
Thema: Ornithologisches Wissen und Artenschutz
Kairo, New York, Peking, Moskau, Wien und Paris - je nach Natur, Klima, Architektur leben Spatzen dort, wo Menschen sich angesiedelt haben. Jedoch sind sie dadurch auch bedroht.

 
A: Judith Doppler, Kurt Mayer
K: Ian McCarthy, Attila Boa, Kurt Mayer
P: Kurt Mayer Film, Wien
Österreichischer Rundfunk
ORF Universum ZDF, ARTE 2013
Kontakt: ronja.scherzinger@orf.at
Weitere Informationen: http://kurtmayerfilm.com  
     
Poker um deutsche Äcker
Dokumentation: 30 Minuten
Thema: Ackerland als Spekulationsobjekt, EU-SubventionenSeit der Bankenkrise 2008 ist „Landgrabbing“ das wachsende Problem steigender Bodenpreise - nicht nur in Brandenburg. 
A: Angela Scheele
K: Alexander Hein
Leitung: Volker Angres
P: ZDF-Reihe: „planet e“
03.11.2013
Kontakt: planet-e@zdf.de  
     
Die Reise zum sichersten Ort der Erde
Schweiz Kino - Dokumentarfilm: 100 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Entscheidung für den Atomausstieg
Ca. 350.000 t hochradioaktiven Atommülls sind es bereits, jährlich kommen 10.000 t dazu: Lagerung für 1 Million Jahre. Ohne zu ideologisieren, wird in der Schweiz, Großbritannien, Deutschland, Schweden, China, Japan, USA danach gefragt. Die Filmsuche zeigt, dass es weltweit noch kein Endlager gibt.

 
A: Edgar Hagen
K: Peter Indergand
P: Hercli Bundi, Mira Film GmbH
Schweizer Radio und Fernsehen
Verleih: Wfilm Köln, 2013
Kinostart: März 2015
Kontakt: www.wfilm.de
Weitere Informationen, Trailer, Download-Material, Hinweis auf die Ökofilmtour:
www.diereisezumsicherstenortdererde.ch/de  
     
Die Rückkehr der Kohle
Dokumentation: 45 Minuten
Thema: Zukunftsfragen: Energiewende und Klimaschutz

Warum ist Kohlestrom so billig wie schon lange nicht mehr? Studien warnen: Neue Kraftwerke verursachen mehr chronische Atemwegserkrankungen. Und die Klimaziele sind in Gefahr.

 
A: Inge Altemeier, Steffen Weber
K: Reinhard Hornung, Joschua Hornung
P: Altemeier & Hornung Filmproduktion
NDR-Reihe: „45 Minuten“
NDR 2014
Kontakt: www.globalfilm.de
Video: in ARD-Videothek noch bis 24.02.2015  
     
Das Salz der Erde
Frankreich, Brasilien, Italien Kino - Dokumentarfilm: 110 Minuten
Thema: Persönlichkeit im globalen Natur- und Umweltschutz
Hommage an den brasilianischen Meister der Sozialfotografie Sebastião Salgado, sein Leben und sein Lebenswerk.  
A: Wim Wenders, David Rosier
Juliano Ribeiro Salgado
K: Hugo Barbier, Juliano R. Salgado
P: Wim Wenders
Verleih: NFP (Filmwelt) Berlin, 2014
Kinostart: 30.10.2014
Ökofilmtour: nur für Kinos (keine DVD)
Weitere Informationen, Trailer: www.dassalzdererde-derfilm.de  
     
Shannon - Geheimnisvoller Fluss im Herzen Irlands
Österreich, Irland Dokumentarfilm: 60 Minuten
Thema: Naturschutz, Bewahrung der biologischen Vielfalt
Der renommierte irische Naturfilmer Colin Stafford-Johnson präsentiert den mit 340 km längsten Fluss Irlands und die Tierwelt an seinen Ufern in beeindruckenden Bildern.  
A + K: John Murray
D: Colin Stafford-Johnson
P: Crossing The Line Films, Irland
Österreichischer Rundfunk
ORF Universum 2013
Kontakt: birgit.dallinger@orf.at
Weitere Informationen: http://programm.orf.at/?story=29468  
     
Song from the Forest - Ein modernes Epos zwischen Regenwald und Wolkenkratzern
Kino - Dokumentarfilm: 100 Minuten
Thema: Globaler Naturschutz und Schutz indigener Völker

Film über die Bayaka-Pygmäen im afrikanischen Regenwald und einen Weißen, der lang schon mit ihnen lebt. Das Drehteam sammelt hier mit dem WWF Spenden zu ihrer Unterstützung:  
A: Michael Obert
K: Siri Klug
R: Jutta Krug, WDR
P: Tondowski Films & Friends
Verleih: RealFiction Köln
Kinostart: 11.09.2014
Kontakt: teut@realfictionfilme.de
Info und Kinotrailer: http://songfromtheforest.com/de  
     
Superhirn im Federkleid
Dokumentarfilm: 45 Minuten ab Klasse 4A: Volker Arzt, Angelika Sigl
Thema: Biologisches Wissen und Artenschutz
In Neuseeland sind es Keas, in Neukaledonien Krähen, die über außerordentliche geistige Fähigkeiten verfügen. In ihrer langen Kindheit lernen sie spielend und probieren sich über Fehler aus. Das macht sie uns besonders liebenswert.

 
K: Brian McClatchy, Waldemar Hauschild
Marcus von Kleist
P: TEXT+BILD Medienproduktion GmbH
für WDR, BR, ARTE 2013
Kontakt: info@textundbild.de
Weitere Informationen: www.textundbild.de  
     
Tatort im Luchswald - Spurensuche mit Andreas Hoppe
Dokumentation: 44 Minuten
Thema: Artenschutz, Bewahrung der biologischen Vielfalt
Schauspieler Andreas Hoppe, eigentlich Tatort-Kommissar Mario Kopper, jedoch im Bayerischen Wald übernimmt er als Naturschützer einen echten Kriminalfall. Dort wurden zwei grausam getötete Luchse gefunden, weitere der streng geschützten Tiere werden vermisst. Trotz eindeutiger Hinweise und hoher Belohnung sind die Täter nicht zu überführen.
Plötzlich bekommt die Spurensuche eine erschreckende Wendung, die nicht nur zur osteuropäischen Pelzmafia führt. Auch lokale Interessensverbände, Jägerschaft und die ermittelnden Behörden geraten immer mehr in Kritik.

 
A: Angela Grass
K: Christoph Castor
Leitung: Udo Zimmermann
P: Reihe: „Natur exclusiv“
BR, SWR 2014
Kontakt: Angela.Schmid@br.de Video von "Report München": Wilderei in Deutschland- Trotz Schutzstatus bleiben deutsche Behörden untätig in ARD-Videothek noch bis 24.02.2015  
     
Tschüss Papa
Kurzspielfilm: 27 Minuten ab Klasse 4
Thema: Lebensfragen: Mut, Gewalt, TrauerbewältigungNach dem Tod seines Vaters hängt der kleine Benedikt sehr an der alten Ritterrüstung, die der Vater ihm schenkte. Er glaubt, sie sei das einzige, was ihm nun Schutz gewährt. Jedoch sein Versuch, ein Ritter zu sein, endet in einer Schlägerei mit einem älteren Jungen. Seine ratlose Mutter verkauft daraufhin die Rüstung und hofft, ihm so zu helfen.
Benedikt will nun alles unternehmen, um die Rüstung zurückzuholen. Dabei merkt er im Streit mit den Älteren, dass Gewalt immer neues Unheil erzeugt. Auf diesem Weg erkennt er schließlich, dass er auch ohne die Rüstung und ganz ohne Gewalt ein mutiger Ritter werden kann. 
A: Hendrik Maximilian Schmitt,
Matthias Krumrey
K: Thomas Förster
D: Valentin Teufel, Maximilian Beck, Markus Knüfken, Nele Mueller-Stöfen
P: Studentenfilm, Abt. Film, Fernsehen
Kunsthochschule Kassel
Kontakt: hemax-film@gmx.de
Prädikat wertvoll (FBW)
Weitere Informationen und Kinotrailer: www.filmklassekassel.de  
     
Unter Störchen - Ein Dorf im Vogelfieber
Dokumentation: 43 Minuten Ökofilmtour-Premiere
Thema: Artenschutz, Bewahrung der biologischen Vielfalt
Das brandenburgische Rühstädt beherbergt Deutschlands größte Weißstorchkolonie. Bis zu 40 Paare der grazilen Vögel brüten jeden Sommer auf vielen Hausdächern der nur 200 Dorfbewohner. Die fliegenden Sympathieträger locken alljährlich rund 30.000 Besucher aus der Ferne an. Sie suchen das Idyll. Von diesem Vogeltourismus profitiert der abgelegene Ort und erlebt in den letzten zwei Jahrzehnten einen Aufschwung. Aber das Ganze hat seinen Preis. Denn während die einen Nester reparieren, stört die anderen die Flut von Touristen. Sind die Störche nun Vögel mit weißer Weste oder einfach Biester mit großer Klappe?

 
A: Herbert Ostwald
K: Roland Gockl, Klaus Scheurich, Steffen und Alexandra Sailer,
Boas Schwarz, Thomas Henkel
P: Marco Polo Film AG, Heidelberg
mit ZDF, ARTE
Kontakt: http//marco-polo-film.de
Weitere Informationen: Siehe auch: NABU-Besucherzentrum Rühstädt  
     
Vierzehn - Erwachsen in neun Monaten
Kino - Dokumentarfilm: 90 Minuten ab Klasse 7
Thema: Jugend, ungewollte Schwangerschaft, soziale Folgen
Einfühlsam begleitet der Film vier 14jährige Mädchen, die ungewollt schwanger wurden und sich entschieden, ihr Kind zu behalten, über zwei Jahre. Er zeigt, welche Konsequenzen diese Entscheidung für ihr weiteres Leben hat, wie sie, ihre Eltern und die Umgebung mit der Situation umgehen.
Mit dem Kinderwagen im Unterricht ist die Schulausbildung praktisch nicht mehr zu schaffen. Und manchmal kommen Babys auch nicht gesund zur Welt. Die Mädchen sprechen offen über sich und ihr Leben. Sie erscheinen dabei nicht als Opfer sozialer und gesellschaftlicher Fehlentwicklungen. Die plötzliche Verantwortung lässt sie schnell erwachsen werden.

 
A: Cornelia Grünberg
K: Heiko Merten
P: Ingelore König
Kinderfilm GmbH, Erfurt, 2012
Kinostart: 2013
Verleih: Matthiasfilm
DVD mit Schullizenz, pädagogischem Material,
Kontakt: www.matthiasfilm.de
Weitere Infos zur Fortsetzung der Dokumentation: www.18derfilm.de 
     
Waffen für die Welt - Export außer Kontrolle
Dokumentation: 44 oder 90 Minuten
Thema: Globalisierung, Rüstungsexporte in Krisengebiete
Die investigative Dokumentation deckt zweifelhafte Geschäfte deutscher Rüstungskonzerne auf. Ob im Sudan, Südsudan, in Unruheprovinzen Mexikos oder in Kolumbien, dem Land mit dem längsten Bürgerkrieg der Welt: Überall werden deutsche Kleinwaffen für ihre Zuverlässigkeit geschätzt und sind im Übermaß vorhanden. So steht Deutschland bei Rüstungsexporten auf Platz 3 in der Welt. Offiziell besteht für Krisengebiete ein Verbot. Jedoch wird es umgangen, indem die Konzerne nicht nur Waffen liefern, sondern sogar ganze Fabriken, die Technologie zu ihrer Herstellung und somit am Tod von Millionen Menschen verdienen.

 
A: Daniel Harrich,
Danuta Harrich-Zandberg
K: Walter Harrich
R: Christian von Behr, RBB
P: divafilm GmbH , Grünwald
mit SWR, ARTE, RBB 2013, 2014
Kontakt: http://www.diwafilm.de
Weitere Informationen: Siehe auch: www.juergengraesslin.com  
     
Wer rettet wen? - Wie wir die Risiken des
Finanzmarkts tragen Dokumentation: 90 Minuten
Thema: Bewahrung der Demokratie vor globaler Bankenmacht
Seit 2008 werden zuerst die bedrohte Wirtschaft und dann ganze Länder gerettet. Der Film zeigt, wer dabei wirklich gerettet wird: Nie ging es um die Rettung der Griechen, nie um die der Spanier oder Portugiesen. Stets geht es nur um das Wohl der Hauptverdiener an diesen Krisen: den dort mit hochriskanten Spekulationen operierenden Banken. Doch weltweit sollen von Steuerzahlern und sozial Benachteiligten die milliardenschweren Risiken getragen werden.
Der Film entsteht als „Film von unten“, finanziert von ca. 2.000 Unterstützern, die ihn sehen wollen, die ihn zeigen wollen und die dieses Hilfsmittel zur Aufklärung brauchen.

 
A: Herdolor Lorenz, Leslie Franke
K: Stefan Corinth
P: Kernfilm Produktion Hamburg
Verleih: Salzgeber & Co.Medien GmbH
Kinostart und DVD: ab 11.02.2015
Kontakt: info@salzgeber.de
Weitere Informationen: http://whos-saving-whom.org/index.php/de  
     
Wildes Köln
Dokumentarfilm: 44 Minuten ab Klasse 4
Thema: Zukunftsfragen: Natur in großen urbanen Räumen
Unterhaltsam und in überraschenden Begegnungen zeigt der Film, wie sich Tiere als freche oder scheue Bewohner in der Großstadt angesiedelt haben. Auch viele Einwanderer sind darunter. Gleisanlagen und Brachflächen sind aus der Sicht der Tiere menschenleere Steppen, Parkhäuser komfortable Höhlen, und der Kölner Dom ist ein gigantischer Vogelfelsen.

 
A: Herbert Ostwald
K: Eric Sick
R: Gabriele Conze
P: Wild.doc Filmproduktion
Global Screen GmbH
für WDR 2013
Kontakt: wild.doc@t-online.de  
     
Willkommen auf Deutsch
Kino - Dokumentarfilm: 90 Minuten
Thema: Ausländer- und Integrationspolitik in Deutschland
Sorgen und Vorurteile der Anwohner zweier Gemeinden in Schleswig-Holstein, wie sie z. Z. vielerorts in Deutschland existieren, wo Asylbewerber aufgenommen werden sollen.  
A: Carsten Rau, Hauke Wendler
K: Boris Mahlau
P: Pier 53 Filmproduktion 2014
Verleih: Brown Sugar Films Hamburg
Kinostart: März 2015
Kontakt: info@pier53.de
Weitere Informationen: www.pier53.de  
     
Winterwelten
Dokumentarfilm: 43 Minuten ab Klasse 1
Thema: Biologische Vielfalt und Artenschutz im Winter
Winter ist für die Tierwelt die härteste Zeit. Ob Fuchs, Hirsch oder Eichhörnchen - jeder versucht sie auf seine Weise zu überstehen. Beschauliche Tiergeschichten für Alt und Jung.  
A: Annette und Klaus Scheurich,
K: Alexandra und Steffen Sailer,
Klaus Scheurich, Boas Schwarz
R: Gabriele Conze
P: Marco Polo Film AG, Heidelberg
mit WDR 2013
Kontakt: http//marco-polo-film.de  
     
Zum Beispiel Suberg
Schweiz Kino - Dokumentarfilm: 90 Minuten
Thema: Ländlichen Entwicklung im Industriezeitalter
Man sagt, die Welt sei ein Dorf geworden. Nehmen wir an, dieses Dorf hieße zum Beispiel Suberg. Dann könnten wir hier die ganze Welt sehen. Suberg liegt in der Deutschschweiz: 475 Meter über Meer, 612 Einwohner. Simon Baumann lebt hier seit der Geburt. Aber erst 32 Jahre später entdeckt er Umwelt und Familiengeschichte für seinen ersten Kinofilm.  
A: Simon Baumann,
Kathrin Gschwendt
K: Andreas Pfiffner, Louis Mataré
P: Dieter Fahrer, Balzli & Fahrer Filmprod. Schweizer Radio und Fernsehen
Verleih: Fair & Ugli Schweiz
Kinostart: 2013
Kontakt und DVD: www.fairandugly.ch
www.srf.ch/kultur/film-serien/zum-beispiel-suberg-ein-dorf-schlaeft-ein 
     


Ausserhalb des Wettbewerbs

     
OZON unterwegs: Fleisch vom Fließband -
Massentierhaltung und ihre Folgen
Dokumentation: 30 Minuten ab Klasse 7
Thema: Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz
Sojaimporte, Fleischexporte, Stickstoffemissionen, Antibiotika-Einsatz: Im „Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg“ fordern Tierschutz-, Umwelt- und Anbauverbände Umdenken.  
A: Hartmuth Sommerschuh,
Maren Schibilsky, Felix Krüger, Wolfgang Albus
K: Werner Peter, Guido Kilbert,
Guido Niedergesäß, Jens Ehrsam u. a.
D: Hellmuth Henneberg
P: RBB Wissenschaft + Bildung 2014
Video: in RBB-Online-Mediathek noch bis 15.09.2015  
     



Druckversion