Die Festliche Abschlussveranstaltung


fand am Mittwoch, 26. April 2017 im Hans Otto Theater Potsdam statt.

Festrede:
Prof. Dr. Harald Kächele | Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe e.V. Preisverleihung

Preisverleihung: Dr. Monika Griefahn | Sprecherin der Jury, Umwelt- und Kulturpolitikerin
Bernhard Schmidt-Ruhe | Geschäftsführer der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
Cordine Lippert | Projektleiterin Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam
Michael Beier | Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung
Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson | Präsident der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

IG Blech - Konzert der Band mit der Lizenz zum Tröten

Moderation: Hellmuth Henneberg | RBB-Fernsehen



Die Preise des Festivals Ökofilmtour 2017

>> Unsere Jury
>> Jurybegründungen für die ausgezeichneten Filme



Festrede von Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe e.V.)




Zukunftsfilmpreis
dotiert mit 5.000 Euro von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Goldene Gene
Autor/Regie/Schnitt: Wolfgang Konrad, Ursula Hansbauer, Clemens Stachel
Kamera: Leena Koppe
Produktion: Wolfgang Konrad, LucFilm Wien
Musik: Barbara Konrad, Klaus Lang
Verleih: DANIEL PRAMBERGER International Distribution filmdelights Wien



Zukunftsfilmpreis für "Goldene Gene" Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson (Präsident der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde), Ursula Hansbauer (Regisseurin), Monika Griefahn (Juryvorsitzende)




Horst-Stern-Preis für den besten Naturfilm
dotiert mit 5.000 Euro von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg
Passion for Planet
Autor/Regie/Kamera: Werner Schuessler
Schnitt: Annette Muff, Johanna Czakalla, Stine Munch
Produktion: are u happy films, INDI Film
Musik: Jörg Magnus Pfeil, Siggi Müller, Patrick Puszko
Verleih: Camino Filmverleih



Horst-Stern-Preis für den besten Naturfilm "Passion for Planet": Monika Griefahn (Juryvorsitzende), Werner Schuessler (Regisseur), Dr. Bernhard Schmidt-Ruhe (Geschäftsführer der Stiftung NaturSchutzFonds)




Hoimar-von-Ditfurth-Preis für die beste journalistische Leistung
verliehen durch die Deutsche Umwelthilfe e.V.
Milchflut – Melken bis zum Ruin
Autoren: Monika Anthes, Edgar Verheyen, Christoph Würzburger
Regie: Thomas Michel
Kamera: Ralf Gemmecke, Roland Fenselau, Florian Lengert
Produktion: SWR-Reihe „betrifft“



Hoimar-von-Ditfurth-Preis für die beste journalistische Leistung
verliehen durch die Deutsche Umwelthilfe e.V.
Was von Kriegen übrig bleibt
Autoren/ Regie: Karin Leukefeld, Markus Matzel
Kamera/Schnitt/Produktion: Markus Matzel
Redaktion: Johanna Holzhauer (WDR „Tag 7“), Klaus Wölfle (BR)



Hoimar-von-Ditfurth-Preis für die beste journalistische Leistung "Milchflut": Christoph Würzburger, Edgar Verheyen, Monika Anthes (Autoren beim SWR), Prof. Dr. Harald Kächele (Bundesvorsitzender der Deutschen Umwelthilfe e.V.)




Bester Kinder- und Jugendfilm
dotiert mit 5.000 Euro von der Heinz Sielmann Stiftung
für vier Kurzfilme der WDR-Reihe „Neuneinhalb“:

Ab zum Teich – Lea hilft den Kröten auf die Sprünge
Ausgetütet – Jona bekämpft die Plastikflut
Grünes Wunder – Können Algen das Klima retten?
Spinnereien – Faszination auf acht Beinen
WDR Programmgruppe Kinder und Familie
verantwortliche Redakteurin Manuela Kalupke
tvision GmbH im Auftrag des WDR



Bester Kinder- und Jugendfilm "Neuneinhalb" Manuela Kalupke (WDR-Redakorin), Johannes Büchs (Moderator Neuneinhalb), Hellmuth Henneberg (Moderator)




Preis der Stadt Potsdam für die beste künstlerische Leistung
dotiert mit 5.000 Euro vom Klimabündnis der Landeshauptstadt Potsdam
Grüße aus Fukushima
Autor/Regie: Doris Dörrie
Kamera: Hanno Lentz
Schnitt: Frank J. Müller
Produktion: Molly von Fürstenberg, Harry Kügler, Ruth Stadler
Musik: Ulrike Haage
Darstellerinnen: Rosalie Thomass, Kaori Momoi
Verleih: Majestic Film GmbH



Preis der Stadt Potsdam - für die beste künstlerische Leistung "Grüße aus Fukushima": Doris Dörrie (Autorin), Monika Griefahn (Juryvorsitzende), Cordine Lippert ( Projektleiterin Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam)




Lobende Erwähnung der Jury
Kopfüber

Autor/Regie: Daniel Thomaser
Kamera: Found Foootage
Schnitt: David J. Rauschning
Produktion: Lissi Muschol, Kabinett Film
Musik: Phillip Feneberg



Publikumspreis der Ökofilmtour 2017
Landstück
Autor/Regie: Volker Koepp
Kamera: Lotta Kilian
Schnitt: Christoph Krüger
Musik: Ulrike Haage
Produktion: Vineta-Film, RBB
Verleih Salzgeber Medien GmbH



Publikumspreis "Landstück": Monika Griefahn (Juryvorsitzende), Volker Koepp (Regisseur)





Impressionen der Musikgruppe IG Blech

   




Festival des Umwelt- und Naturfilms Ökofilmtour
FÖN Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e.V.
Haus der Natur , Lindenstraße 34 , 14467 Potsdam